Berufsprüfungen

Chefkoch/-Köchin

mit eidgenössischem Fachausweis

Als Chefkoch bzw. Chefköchin üben Sie einen wichtigen Beruf in der Gastronomie aus. Sie kennen alle Bereiche der Menüplanung, der Lebensmittelbeschaffung, der Lagerung, der Bearbeitung, der Zubereitung und des Anrichtens sowie der Entsorgung. Sie arbeiten in der Küche nach den Vorschriften der Lebensmittelgesetzgebung. Zudem beherrschen Sie sämtliche Garmethoden und setzen diese in eine gesunde Ernährung um.

Sie berechnen Kennzahlen zu Einkauf, Warenkosten, Rezepturen und Lagerhaltung. Darüber hinaus analysieren Sie die Wirtschaftlichkeit und leiten die notwendigen Massnahmen ab. Nicht zuletzt, gestalten Sie die Kommunikation zu allen Anspruchsgruppen des Betriebes, seien das Kunden, Gäste, Mitarbeitende, Partner, Lieferanten oder Behörden.

 

Modulare Ausbildung

Die Gastronomieausbildung zum Chefkoch bzw. zur Chefköchin kann berufsbegleitend absolviert werden. Die Vorbereitungslehrgänge auf die Abschlussprüfung werden in 6 Blöcken zu je 5 Tagen durchgeführt. Die einzelnen Modulprüfungen umfassen eine schriftliche Prüfung von 60 bis 120 Minuten.



modul 1

Lebensmittel- und Kochkunde: Lebensmittel, Hygiene, Ökologie, Ernährung/Diätetik, Speisenangebot, Fachrechnen, Kochen

modul 2

Marketing und Verkauf: Marketinggrundlagen, Angebote und Dienstleistungen, Kundenkontakt und Kundenbetreuung

modul 3

Betriebsorganisation: Aufbauorganisation, Infrastruktur, Ablauforganisation, Information, Kommunikation, Administration, Qualitätsmanagement, Gesetze und Vorschriften, Lagerbewirtschaftung, Ökologie

modul 4

Führung: Mitarbeiterführung, Arbeitsrecht, Aus- und Weiterbildung, Teamentwicklung, Konfliktbewältigung

modul 5

Finanzen: Finanz- und Betriebsbuchhaltung, Kalkulation, Bilanz und Erfolgsrechnung, Budgetierung

ZULASSUNG ZUR ABSCHLUSSPRÜFUNG

Zur Abschlussprüfung wird zugelassen, wer:

  • ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ) als Koch/Köchin oder einen gleichwertigen Ausweis besitzt.
  • eine einschlägige Berufspraxis als Koch/Köchin von mindestens 3 Jahren nach Abschluss der Berufslehre ausweisen kann.
  • über die erforderlichen Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen verfügt.
  • einen Ausbildungskurs für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner absolviert hat.
ABSCHLUSSPRÜFUNG
  • Kochen inklusive Arbeitsvorbereitung: 480 Minuten, praktisch
  • Fallstudie: 180 Minuten, schriftlich
  • Fachgespräch Lebensmittel und Kochkunde: 45 Minuten, mündlich
  • Fachgespräch Betriebswirtschaft: 45 Minuten, mündlich
  • Lernreflexion: Lerndossier (vorgängig erstellt) 30 Minuten Prüfungsgespräch
KOSTEN

Genaue Informationen zu den Gesamtkosten erhalten Sie beim jeweiligen Bildungsanbieter. 

Das Bildungsangebot wird ebenfalls aus Vollzugkostenbeiträgen des L-GAV sowie durch Subventionen des Bundes finanziell unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter Finanzierung.

ANSCHLUSSAUSBILDUNG

Küchenchef/-in mit eidg. Dipl.

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN
  • Prüfungsordnung
  • Wegleitung zur Prüfungsordnung

www.hotelgastro.ch 

KONTAKT

Hotel & Gastro formation 
Eichistrasse 20 
6353 Weggis 
info@hotelgastro.ch 
041 392 77 77